Ernährungsberatung | Futterpläne | Rationsüberprüfung

Herzlich willkommen bei Hundeernährungsberatung Anke Jobi

Merry Christmas

Hundeernährung ist mittlerweile ein sehr kompliziertes und heiß diskutiertes Thema geworden. Das war aber nicht immer so. Fertigfutter gibt es erst seit den 1940er Jahren, Fütterungskonzepte, wie z.B. BARF nicht mal so lange. Tierarzt Dr. Billinghurst schrieb 1993 das Buch “Give Your Dog a Bone ” und gab damit den Startschuss für die heutige Biologisch artgerechte Rohfütterung. Und davor? Da wurden Hunde einfach gefüttert mit dem was zur Verfügung stand. Aber warum ist das heute so kompliziert, einen Hund zu füttern?

Fast Fleischlos 002

Es ist so einfach, einen Hund seinen Bedürfnissen entsprechend zu versorgen. Viele haben es nur schlicht vergessen. Fleisch, Fisch, Knochen, Gemüse, Obst, ein paar Kohlenhydrate, etwas Fett, ab und an ein Ei und auch mal ein Joghurt. Dabei muss nicht mal eine Waage zum Einsatz kommen, wenn man nur das Gewicht im Auge behält. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung liefert dem Hund – genau wie dem Mensch – was er braucht. Zurück zur Natur heißt nicht unbedingt zurück zum Wolf, sondern zum Menschenbegleiter Hund. Hunde fressen schon immer, was Menschen ihnen „übriglassen“.

Rührei2

Nährstofftabellen sind eine Errungenschaft der Neuzeit. Sie basieren – das sollte man nie vergessen – im Grunde genommen auf reinen Schätzwerten, unter „Laborbedingungen“ festgelegt. Aber welcher Hund oder Mensch lebt denn schon im Labor? Den längsten Teil ihrer Geschichte haben Hunde ohne diese Tabellen überlebt. Teils nach Rezepturen ernährt, die manchem Hundeernährungsexperten der heutigen Zeit die Haare zu Berge stehen lassen würden, wie z.B. das Hundebrot der Antike oder die sogenannte Schlampe aus dem Mittelalter, welche aus Brot und Wasser bestand.

mittagessen 002 (2)

Auch wir Menschen ernähren uns i. d. R. nicht nach Nährstofftabellen, wir werfen allenfalls mal einen Blick auf eine Ernährungspyramide um zu schauen, wie unsere Ernährung in etwa aussehen sollte. Selbst wenn wir Kinder bekommen, stellen wir für diese keine komplizierten Ernährungspläne auf. Aber für unsere Hunde. Einen Hund gesund, ausgewogen und artgerecht zu ernähren, ist längst nicht so kompliziert, wie viele glauben. Im Prinzip ist die Hundeernährung nichts anderes als eine Art Baukasten, der nur richtig zusammengesetzt werden muss, ähnlich wie die Ernährungspyramide für Menschen.

Viele Hundehalter halten sich selber für zu dumm oder unwissend, um die Ernährung ihres Hundes selber in die Hand zu nehmen. Der Hund ist aber kein Roboter, den es richtig zu programmieren gilt, sondern ein natürliches Wesen mit einem Organismus, der natürlichen Gesetzen folgt. Er hat auch kein Programm installiert, das die (synthetischen) Nährstoffe zählt.

Brauchen Sie Hilfe bei der Futternapffüllung?

Vielleicht füttern Sie Ihren Hund bisher mit einem herkömmlichen Fertigfutter und wurden nun darauf aufmerksam gemacht, dass das keine gute Variante ist. Sie sind unsicher, was Sie nun tun sollen und haben Angst, dass das alles viel zu kompliziert sein könnte für Sie.

Sie können z.B. erst einmal das Futter Ihres Hundes mit ein paar kleinen Änderungen aufwerten. Das ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken. Wie das gehen kann, habe ich in einem Blogartikel zusammengefasst:

Und keine Sorge … Sie sind nicht alleine mit Ihren Sorgen, es geht vielen so, wenn Sie sich auf die mühselige Suche nach dem richtigen Futter begeben. Warum diese Suche nur scheitern kann, können Sie ebenfalls in einem meiner Blogartikel nachlesen:

TippS fürbesseresHundefutter
DAS richtige Futter gibt es nicht

Sie benötigen individuelle Hilfe, z. B. einen Futterplan?

Auch das ist kein Problem! Gerne erstelle ich Ihnen einen Futterplan, prüfe ihre aktuelle Fütterung, berate Sie umfassend auf dem Weg zum neuen Futter. Dabei gehe ich immer ganzheitlich vor. Wenn Sie mehr über mich wissen möchten, können Sie meine Qualifikationen, etc. auf der „über mich„- Seite nachlesen. Falls Sie Ihr eigenes Wissen erweitern möchten, können Sie sich Unterstützung in meinen Ratgebern zu verschiedenen Themen, wie z.B. der Futterplanerstellung oder der ganzheitlichen Behandlung von Allergien holen. Ganz viel interessante Informationen rund um die Hundeernährung und -gesundheit stelle ich außerdem auf meiner Blogseite Clean Feeding zur Verfügung. Auch dort finden Sie noch weitere Ratgeber.

Vor allem, wenn man als Hundehalter unsicher ist, wie man den Hund gesund und ausgewogen ernähren kann, können die Nährwerttabellen eine Hilfe sein. Zu wissen, dass eine Ration den zugrunde gelegten Nährstoffbedarf abdeckt, verleiht Hundehaltern ein Gefühl der Sicherheit. Daher werden alle meine Futterpläne sowohl nach einer sinnvollen Zusammenstellung der Komponenten, als auch unter Berücksichtigung der ernährungsphysiologischen Bedarfswerte nach NRC-Vorgaben erstellt.

Wenn Sie nicht sicher sind, was ich für Sie tun kann, oder weitere Fragen haben, können Sie mir natürlich gerne jederzeit schreiben, oder auch telefonisch Kontakt zu mir aufnehmen. Die Kontaktdaten finden Sie HIER. Falls Sie in meiner Nähe wohnen, komme ich gerne zu Ihnen nach Hause, ansonsten kommen meine Online-Angebote für Sie in Frage.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Herzlichst, Ihre

Unterschrift Vor und Zuname

Achtung!! Ich befinde mich im Urlaub vom 22.12.2016 - 04.01.2017. Beratungsaufträge, die während dieser Zeit eingehen, werden erst ab dem 05.01.2017 bearbeitet.